Nuss-Zealand.de

Der Herr des Waldes

Der Herr des Waldes

Der Herr des Waldes

Guten Abend/Morgen liebe Leser,

unser Abstecher ins Northland und zum nördlichsten Punkt ist vorüber und langsam machen wir uns wieder Richtung Süden. Nach einer verregneten Nacht sind wir aufgebrochen; über den Tag hat es immer mal wieder weiter geregnet, daher war es ein guter Tag, um ein paar Meilen im Auto hinter uns zu lassen. Auf dem Weg haben ein kleines Städtchen entdeckt, was ein bisschen verlassen wirkte, aber auch einen gewissen Charme versprühte. Nach einem super Frühstück ging es aber auch gleich weiter. Wir sind zum ersten Mal mit unserem „Nussan“ auf einer (wenn auch sehr kleinen) Auto-Fähre gewesen!

Die wenigen Sonnenminuten haben wir aber ausgenuzt, um uns Tāne Mahuta anzusehen. Es handelt sich hierbei um einen der größten Bäume der Welt und den höchsten Kauri-Baum mit stolzen 51,2 Metern. Im Waipoua Forest gibt es aber noch mehr interessante Gewächse zu bestaunen; es kommt einem fast vor wie in einem kleinen Dschungel!

Unsere vierte Roadtrip-Nacht haben wir in einer kleinen „Cabin“ (= Hütte) an einem süßen, kleinen Hafen verbracht. Hier sind wir ein bisschen spazieren gegangen, haben uns die Umgebung ein wenig angesehen und dann den Tag ausklingen lassen. Außerdem hatten wir Gesellschaft von kleinen, gefiederten Gästen. 😉

Am nächsten Tag ging es weiter. Erstmal wieder Richtung Auckland kommen. Auf dem Weg haben wir wieder an ein paar schönen Aussichtspunkten angehalten und haben beeindruckende Fotos gemacht, allerdings war es etwas windig und das Wetter scheint so kurz vor dem Sommerbeginn wohl noch etwas verrückt zu spielen. Deswegen haben wir beschlossen – statt einen Zeltplatz aufzusuchen – zurück nach Mangere Bridge zu gehen!

Wir dachten, da wir schon mal in der Nähe sind, ist es bestimmt schön, die vertraute Umgebung wiederzusehen und unsere erste Wwoofing-Familie zu besuchen. Wir wurden auch prompt wieder eingeladen, trotz der Tatsache, dass sie bereits vier(!!!) andere Wwoofer zu Gast hatte. Neben zwei coolen Jungs aus Deutschland auch einen Engländer und eine Kanadierin. Wir haben Sugar vermisst und es ist schön, wieder hier zu sein und sich mit den anderen auszutauschen. Am ersten Abend haben wir auch gleich ein Barbecue veranstaltet, um (vermeintlich) Guy Fawkes Night zu feiern. Wie sich dann herausstellte, waren wir dafür wohl einen Tag zu früh; haben aber trotzdem ein kleines Feuerwerk gemacht. Am nächsten Tag, also am richtigen Feiertag, konnten wir dann das Feuerwerk über Auckland aus der Ferne bewundern.

Gestern haben wir uns dann auch endlich dazu überreden lassen, dem örtlichen Pub einen Besuch abzustatten. Mit zwei anderen Wwoofern und ein paar Bier haben wir uns einen schönen Abend gemacht. Ein bisschen Party muss schließlich auch mal sein! Es hat sich gelohnt, die Stammgäste waren sehr nett und wir haben ein bisschen Billard gespielt.

Nach einem kurzen Aufenthalt und ein paar Tagen Arbeit geht es für uns morgen schon wieder weiter zur nächsten Station. Ob wir noch mal hierher zurückkommen? Wer weiß! Es war eine wunderschöne und lustige Zeit, aber unser Ziel ist für die nächsten Monate die untere Hälfte der Nordinsel. Wohin es uns morgen verschlägt, werdet ihr bald erfahren!

Euer Massimo & Torsten

P.S.: Habt  ihr gesehen, dass ihr bestimmte Begriffe ab sofort anklicken könnt? Klickt doch zum Beispiel mal auf Tāne Mahuta, um mehr Infos über den Baum zu bekommen. Weitere Einträge folgen demnächst!

8 thoughts on “Der Herr des Waldes

  1. Marion Schepp

    Hallo lieber Massimo, lieber Torsten,
    ein wie immer sehr schöner Blog, mal ganz lieb DANKE sag für die Mühe und Arbeit die ihr damit habt und das noch neben Euren Abenteuern 🙂
    Es ist schön immer wieder etwas Neues dazu zu lernen und super über die eingebauten Links nähere Infos zu erfahren. Ihr macht das ganz hervorragend (y) 🙂
    freue mich jetzt schon auf Euren nächsten Blog 😀 😀 😀
    Bleibt gesund und munter, hab Euch lieb und vermisse Euch immer mehr, bis bald
    Mama Marion 😀 <3

    1. Torsten & Massimo Post author

      Hihi, machen wir doch gerne 🙂
      Wir wissen doch, dass ihr noch mehr von uns hören wollt. Vermissen dich auch!
      Liebe Grüße ^_^

  2. Grauhaar Tiger

    Danke! Das mit mit dem Link vom Wort zu „W(M)eyers-Lexikon“ ist für ortsunkundige Ausländer eine wunderbare Idee! Habt Ihr im Kassenhäus`chen vom Parkplatz geschlafen??? -sieht in der Größe so aus. Auf jeden Fall: total ordentlich mit Schuhen vor der Tür! Hoffentlich regnet es nicht.
    Die zarten Bio-Enten… total süß. Da stellt sich doch sofort Weihnachtsstimmung bei mir ein.
    Lieben Gruß von Pivo und Rotwein am Abend

    1. Torsten & Massimo Post author

      Schön wenn du noch etwas für deinen bevorstehenden neuseeland-trip lernen kannst 😉 Ja, war ziemlich klein aber für eine Nacht völlig ausreichend und günstig…
      Heute geht es für uns weiter und das Wetter ist großartig, ich hoffe das bleibt jetzt erstmal so 🙂
      Liebe Grüße zurück an euch!

  3. Elske Sohrmann

    Hallo Ihr Beiden! Wir freuen uns immer wieder über Eure Lebenszeichen und beneiden Euch wegen der so wunderschönen Jahreszeit. Bei uns ist es jetzt nebelig und grau ,aber auch sonnig und für November relativ ruhiges Wetter. Wo wirst Du denn Deinen Geburtstag feiern ? Auf jeden Fall wünsche ich Euch recht sonnige Tage und noch mehr solcher schönen Tier- und Naturaufnahmen… Was ist das für eine Entenrasse ? Zum Essen sind die doch zu schade…Lasst es Euch gut gehen! Eure Mama Elske.

    1. Torsten & Massimo Post author

      Hallo Mutti 🙂
      Wir sind momentan in Coromandel. Das ist eine kleine niedliche Halbinsel hier. Wir bleiben diese Woche in den „TeKouma Harbour Cottages“ – eine kleine Ferienanlage mit Bungalows, Zeltplatz,… Hier helfen wir im Garten, ich fahr Traktor 😀 Morgen helfen wir an der Rezeption aus. Uns geht es gut. Meinen Geburtstag werden wir hier feiern, ich werde dich da sicher mal anrufen. Sind hier in einem ziemlichen Funkloch…
      Keine Ahnung was das für Enten sind, jedenfalls keine zum Essen 😛
      Sonnige Grüße nach Deutschland!
      Der nächste Blogeintrag kommt in den nächsten 3-4 Tagen denke ich 🙂
      Torsten :-*

  4. Elske Sohrmann

    Hallo liebes Geburtstagskind Torsten ! Dir alles Liebe und viel Gesundheit zu Deinem 24.Geburtstag wünschen Dir Deine liebe Mama und Ingolf. Möge Euch in der Fremde das Glück begleiten und wir drücken die Daumen,dass Ihr weiterhin solch schöne Erlebnisse habt. Einen dicken Schmuser von uns für Dich !

Schreibe eine Antwort zu Elske Sohrmann Antwort abbrechen